The-Fan.Net LOGO

FFC » Cinema Paradiso » Krimi-Komödie » Den Mörder trifft man am Buffet


Den Mörder trifft man am Buffet

HumorActionSpannungErotikAnspruchGesamt
%%%%%Durchschnittlich!
Film Bewerten

Den Mörder trifft man am Buffet
DVDVHSCDBUCH
Den Moerder trifft man am Buffet DVD bestellenDen Moerder trifft man am Buffet VHS bestellen

Den Mörder trifft man am Buffet
(Buffet froid)

Krimikomödie
Frankreich 1979
Regie: Bertrand Blier
Buch: Bertrand Blier
Musik: Philippe Sarde, Johannes Brahms, Johannes Brahms
Produzent: Christine Gozlan
Darsteller: Gérard Depardieu, Bernard Blier, Jean Carmet, Denise Gence, Marco Perrin, Jean Benguigui, Carole Bouquet, Jean Rougerie, Liliane Rovère ...mehr

Tagsüber schwelgt Alphonse Tram in beklemmend-lustvollen Mordgedanken. In der Nacht wird er von Albträumen geplagt, in denen er vor Polizeieskorten flüchten muss. Als er in einem verlassenen U-Bahn-Schacht einen Sterbenden findet, der Alphonses Klappmesser im Bauch hat, stellt er sich verwundert die Frage, inwieweit seine morbiden Fantasien real sein könnten.


Kaltes Buffet

📜Dieser schwarzhumorige Nonsens hat in Frankreich Tradition. Und so aberwitzig und z.T. nervig die Handlung auch sein mag, die vielen Promis tragen sie über die Runden. Der Gag ist das Unerwartete: da entschuldigt sich ein Mörder Alphonse (Gérard Depardieu) beim Opfer dem Buchhalter (Michel Serrault) und will sein Messer zurück. Gesehen haben wir die Tat ja nicht. Mit der Witwe eines der Toten trinkt man mit dem Nachbarn Inspektor Morvandieu (Bernard Blier) ein Glas Wein, man bricht gemeinsam irgendwo ein oder der Notarzt vernascht die Patientin (Geneviève Page) die nach der Begattung die Gottesanbeterin spielt.
Das ist durchaus kurzweilig. Die Handlung verlässt - was die Gradlinigkeit angeht - vorübergehend den Boden der Realität und hüpft vom Sonderbaren zum Abstrusen. Nach kurzem Zwischenspiel berührt sie wieder den Boden, nur um wieder davon zu flattern. Plötzlich sind unsere Helden im Grünen, die Natur ‘nervt‘, ebenso wie das Gezwitscher der Vögel und das Haus ist feucht. Ein gedungener Mörder bringt den Falschen um. Hilfe könnte Carole Bouquet bringen, wenn sie nicht die Tochter es anfangs umgekommenen Buchhalters wäre. Alphonse wirft den Nichtschwimmer Morvandieu aus dem Boot und will gerade Carole Bouquet anmachen. Doch die nimmt Rache und rudert allein davon. Ja, kurze Notizen wären schon hilfreich…
Hier hat sich Regisseur Bertrand Blier (auch Drehbuch) eine weitgehend statische Kameraeinstellung ausgesucht mit viel Distanz zum Geschehen im Halbdunkel. Die Innenaufnahmen erinnern an eine Theaterinszenierung mit einer Szeneabfolge ohne viele Schnitte.
Makaber und gar nicht lustig. So lecker wie ein kaltes Buffet.

TV-Planer Zu meiner DVD-Liste hinzufügen Zitat Hinzufügen Film Bewerten FanShop: DVD, VHS, Soundtrack-CDs zum Thema  
Den Moerder trifft man am Buffet
vorheriger Film | | nächster Film
Dienstag, der 18. Juni 2019, 20:36
Username Passwort Logindaten merken
WICHTIGER HINWEIS!
Sollte das Einloggen nicht funktionieren, lösche bitte die Cookies in deinem Browser und aktualisiere die Seite!