The-Fan.Net LOGO

FFC » Cinema Paradiso » (Anti-)Kriegsfilm » Die Offizierskammer


Die Offizierskammer

HumorActionSpannungErotikAnspruchGesamt
%%%%%gut!
Film Bewerten

Die Offizierskammer
DVDVHSCDBUCH
Die Offizierskammer DVD bestellenDie Offizierskammer Buch bestellen

Die Offizierskammer
(La Chambre des officiers)

(Officer's Ward)
Kriegsdrama
Frankreich 2001
Regie: François Dupeyron
Buch: François Dupeyron, Marc Dugain (Roman)
Musik: Jean-Michel Bernard
Produzent: Laurent Pétin, Michèle Pétin
Darsteller: Eric Caravaca, Denis Podalydès, Grégori Derangère, Sabine Azéma, André Dussollier, Isabelle Renauld, Géraldine Pailhas, Jean-Michel Portal

August 1914: Der junge Leutnant Adrien wird von einer Granate schwer im Gesicht verletzt. Zutiefst verängstigt und der Fähigkeit zu sprechen beraubt, findet er sich in einem Krankenzimmer für Offiziere im Militärkrankenhaus Val de Grâce in Paris wieder. Dort verbringt er Kriegszeit, in einem Raum, in dem es keine Spiegel gibt. Hier wird er gesund gepflegt, stets begleitet von der angstvollen Ahnung, dass sein Gesicht schwer entstellt sein muss. Allein in den schockierten Blicken der Besucher, Krankenschwestern und Ärzte spiegelt sich eine Vermutung dessen wieder, was er befürchtet. Die Anblicke seiner Mitpatienten, die das Offizierszimmer fast als Gruselkabinett erscheinen lassen, beflügeln seine Fantasie zusätzlich.

Langsam kommt Adrien wieder zu Kräften und wagt eines Tages den mutigen Schritt: Er betrachtet sich in einer Fensterscheibe. Der Schock ist groß, denn seine rechte Gesichtshälfte wurde komplett zerstört, sein Mund ähnelt einer klaffenden Höhle. Voller Verzweiflung will Adrien sich umbringen, doch er bricht weinend, mit der Pistole in der Hand, zusammen.

Erst durch die liebevolle Pflege der Krankenschwestern und Ärzte und vermöge der Anwesenheit der anderen Patienten, lernt er nach und nach, sich zu akzeptieren. In der wohlbehüteten Welt des Offizierszimmers, in der alle Männer das gleiche Schicksal teilen, kommt Adrien wieder zu sich selbst. Doch auch die Welt außerhalb gilt es, eines Tages wieder zu betreten. Und dort, wo er nicht mehr nur einer unter seinesgleichen ist, sondern als entstellt und hässlich auffällt, muss Adrien die Herausforderung annehmen, wieder in ein normales Leben zurückzufinden ...

Officer's Ward [UK Import]
mehr info hier

Adrien lebt

📜Die Wunden, die der Erste Weltkrieg geschlagen hat, heilen nur ganz langsam und verändern den, der sie davongetragen hat.
Leutnant Adrien (Eric Caravaca) wird durch eine Bombe am Gesicht verletzt und grauenhaft entstellt. Die letzte Nacht bevor er an die Front musste, hatte er mit Clémence (Géraldine Pailhas) verbracht, einer Zufallsbekanntschaft.
Jahre im Hospital folgen, in denen er physisch durch mehrere Operationen (André Dussollier) und psychisch durch seine Mitpatienten und vor allem durch die warmherzige fast mütterliche Schwester Anais (Sabine Azéma) auf ein Leben als Entstellter vorbereitet wird. Realistische Details machen den Plot immer wieder interessant. So z.B. wenn die Patienten in ein Bordell gehen oder Marguerite (Isabelle Renauld) auftaucht, die ihr Gehör verloren hat. Da denken selbst die Schwerverletzten nur an das Eine. Es gibt aber auch Suizidversuche.
Regisseur Dupeyron ist eine feinfühlige und sehr komplexe Genesungsgeschichte gelungen, die auch die Personen des sozialen Umfeldes der Betroffenen miteinbezieht. Das reicht von totaler Ablehnung (Marguerites Familie) bis hin zu hilflosen Weinen (Andriens Mutter). Dabei erlebt der Zuschauer einen ähnlichen Gewöhnungsprozess wie Adriens Mitmenschen. Verständlich ist sein Wunsch nach einem Spiegel. Der folgende Schock sitzt tief. ‘Warum sind wir nicht tot?‘ Und damit wächst auch die Angst vor den Reaktionen der Mitmenschen draußen im Leben.
Dupeyron, der auch das Drehbuch schrieb, findet einen genialen Schluss. Adrien begegnet Clémence zwar, aber sie erkennt ihn nicht. In der Bahn bringt er ein kleines Mädchen durch Grimassen dazu ihn zu konfrontieren. Sie hat den letzten Satz ‘Du bist kein Monster!‘ Die Spannung macht der Anteilnahme Platz. Und der nichtssagende Titel fällt dann auch nicht weiter ins Gewicht.

TV-Planer Zu meiner DVD-Liste hinzufügen Zitat Hinzufügen Film Bewerten FanShop: DVD, VHS, Soundtrack-CDs zum Thema  
Die Offizierskammer
vorheriger Film | | nächster Film
Freitag, der 24. Mai 2019, 05:14
Username Passwort Logindaten merken
WICHTIGER HINWEIS!
Sollte das Einloggen nicht funktionieren, lösche bitte die Cookies in deinem Browser und aktualisiere die Seite!