The-Fan.Net LOGO

FFC » Cinema Paradiso » Ich kann's kaum erwarten » X-Men: Dark Phoenix (2018)


X-Men: Dark Phoenix (2018)

Keine Bewertung Film noch nicht bewertet!
Film Bewerten

X-Men: Dark Phoenix (2018)
DVDVHSCDBUCH
XMen Dark Phoenix Buch bestellen

X-Men: Dark Phoenix (2018)
(X-Men: Dark Phoenix (2018))

Sci-Fi/Fantasy/Action
USA 2018
Regie: Simon Kinberg
Buch: John Byrne, Chris Claremont, Dave Cockrum, Simon Kinberg, Jack Kirby, Stan Lee
Musik: Hans Zimmer
Produzent: Simon Kinberg, Hutch Parker, Lauren Shuler Donner, Bryan Singer, Stan Lee
Darsteller: Jennifer Lawrence, Tye Sheridan, Jessica Chastain, Michael Fassbender, Sophie Turner, James McAvoy, Olivia Munn, Nicholas Hoult, Evan Peters

Die X-Men müssen sich in DARK PHOENIX nicht nur ihrem stärksten und mächtigsten Gegner stellen, sie sind auch mit der Tatsache konfrontiert, dass dieser Gegner aus ihren eigenen Reihen stammt. Es ist Jean Grey, die bei einer Rettungsmission im All beinahe getötet wurde, dann aber von einer unbekannten kosmischen Kraft getroffen wird. Bei ihrer Rückkehr von dieser Mission sind diese Kräfte zwar viel stärker und mächtiger geworden - doch sie sind auch viel instabiler und kaum kontrollierbar. Jean kämpft mit diesen neuen ihr innewohnenden Kräften, die sie weder versteht, noch zügeln kann. Der Kontrollverlust führt dazu, dass sie die Menschen, die ihr wirklich nahe sind und die sie liebt, vor den Kopf stößt und verletzt. Gleichzeitig beginnt sie die ureigentlichen Verbindungen auseinanderzunehmen, die die X-Men zusammenhält. Die Gruppe, die wie eine Familie war, fällt auseinander und sie müssen einen Weg finden wieder zueinander zu kommen - nicht nur um Jeans Seele zu retten, sondern auch, um unseren Planeten vor einer Invasion von Aliens zu schützen, die durch Jeans neue Kräfte die Galaxie beherrschen wollen.

Kinostart: 06.06.2019


📜Nun ist es doch noch passiert: Der wohl letzte X-Men-Film dieser Reihe von 20th Century Fox ist doch einer geworden, den ich leider sehr kritisch sehen muss. Klar - auch "Apocalypse" konnte schon das Niveau eines "Days of Future Past" nicht mehr halten, war aber immerhin (für mich) schnörkelloses Popcornkino.
"Dark Phoenix" bemüht sich redlich, andere Akzente zu setzen, was zunächst einmal positiv hervorgehoben werden muss. Der Film lässt sich ausreichend Zeit für seine Charaktere und wenn es dann doch Zeit für Actionszenen ist, sind diese wirklich schön in Szene gesetzt (auch wenn mich die CGI nicht komplett überzeugen konnte) und wirkungsvoll.

Allerdings... fiebert man nicht wirklich mit den Figuren mit. Dazu sind die Dialoge bis auf wenige Ausnahmen viel zu gewöhnlich und es bleibt wenig hängen. Hinzu kommt, dass die "Bösewichte" einfach total egal sind. Das ist schade, denn Jessica Chastain macht ihre Sache wirklich sehr gut. Allerdings erfährt man als Zuschauer eigentlich gar nichts über die Fieslinge. Wo kommen sie her? Wer sind sie? Warum wollen sie eigentlich die Menschen vernichten? Dies alles bleibt ungeklärt und wenn man es als Zuschauer von Comicverfilmungen schon fast gewohnt ist, dass die Antagonisten oft sehr blass bleiben, so wird hier leider eine neue Spitze erreicht.
Auch anderen Entwicklungen von Figuren, die eigentlich wichtig sein müssten, werden im Film nur unzureichend aufgearbeitet

Spoiler-Warnung:  


Für mich das eigentlich größte Problem des Films: Man hält sich an keinerlei Kanon/Chronologie der X-Men-Filme. War man im erwähnten "Days of Future Past" noch bemüht, die beiden Darsteller-Generationen zu vereinen, so scheint dies nun alles über den Haufen geworfen worden zu sein. Da ist es egal, wenn ein Charakter, der in den (chronologisch später stattfindenden) X-Men-Filmen noch lebt, auf einmal stirbt oder andere Ereignisse stattfinden, die der Timeline eigentlich widersprechen. Dadurch werden viele Geschehnisse ganz einfach egal - so hart es klingt.
Und dabei hat der Film doch zu tolle Darsteller...! Es ist auch wieder ein Genuss James McAvoy und vor allem Michael Fassbender zuzusehen. So ist es einfach nur schade, dass aus diesem Cast und den positiven Entwicklungen und Erfahrungen aus den alten Filmen so wenig gemacht wird. Und dies ist dann wohl auch noch der letzte Film dieser X-Men-Reihe... 😢

Ich könnte noch lange so weiterschreiben. Ich denke, daran merkt man, wie wichtig mir die X-Men-Filme immer waren und sind. Sie haben mich seit dem ersten Teil immer gut im Kino unterhalten und viele Akzente für Comicverfilmungen setzen können. Trotz der guten Idee, im letzten Teil noch einmal die Charaktere in den Mittelpunkt zu stellen, steht das Drehbuch dem ganzen Film zu sehr im Wege, um wirklich zu punkten. Dadurch wird Dark Phoenix zu keinem schlechten Film, aber zu einem (zu) mäßigen X-Men-Film mit unnötigen Aussetzern. Gerade als letzter der Reihe.

TV-Planer Zu meiner DVD-Liste hinzufügen Zitat Hinzufügen Film Bewerten FanShop: DVD, VHS, Soundtrack-CDs zum Thema  
XMen Dark Phoenix
vorheriger Film | | nächster Film
Relevante Themen
Relevantes Thema X-Men Relevantes Thema X-Men 2
Relevantes Thema X-Men: Der letzte Widerstand Relevantes Thema X-Men Origins: Wolverine
Relevantes Thema X-Men: Erste Entscheidung Relevantes Thema X-Men: Zukunft ist Vergangenheit
Relevantes Thema Wolverine: Weg des Kriegers Relevantes Thema X-Men: Apocalypse (2016)
Relevantes Thema Logan - The Wolverine (2017) Relevantes Thema New Mutants (2019)
Dienstag, der 18. Juni 2019, 12:48
Username Passwort Logindaten merken
WICHTIGER HINWEIS!
Sollte das Einloggen nicht funktionieren, lösche bitte die Cookies in deinem Browser und aktualisiere die Seite!