The-Fan.Net LOGO

FFC » Cinema Paradiso » Weites Land » Butch Cassidy und Sundance Kid


2   1   2

Butch Cassidy und Sundance Kid

HumorActionSpannungErotikAnspruchGesamt
63%60%60%9%55%gut!
Film Bewerten

Keine Ahnung, wie oft ich den Film schon gesehen habe. Immer wieder absolut lohnenswert.

Für mich ist das Ende mit die beste Szene im Film, wie sie immer noch ihre Zukunft planen und draußen die komplette bolivische Armee Aufstellung nimmt...

Ich liebe die "fahrrad"-szene....und dazu "raindrops keep falling on my hat"...!
Superfilm!!!!

Da kann ich mich nur anschließen.

Hab gelesen oder gehört, dass Newman die Szene komplett improvisiert hat. Fest stand nur der Song, der Rest war Improvisation.


GM00131 schrieb
Für mich ist das Ende mit die beste Szene im Film, wie sie immer noch ihre Zukunft planen und draußen die komplette bolivische Armee Aufstellung nimmt...

Ich liebe die "fahrrad"-szene....und dazu "raindrops keep falling on my hat"...!
Superfilm!!!!

Da kann ich mich nur anschließen.

Hab gelesen oder gehört, dass Newman die Szene komplett improvisiert hat. Fest stand nur der Song, der Rest war Improvisation.

Die Szene am Ende ist wirklich herrlich. Genau wie der Rest.


nochmal angeschaut Paul Newman zu Ehren und fand ihn besser als beim ersten mal aber bin immer noch nicht so davon überzeugt wie von "Der Clou"
aber die Chemie stimmt einfach zwischen Redford und Newman und macht den Film dadurch immer sehenswert


📜Ein Ende zum Hinknien! Genial.
Natürlich ist alles, was davor kommt, auch klasse. Newman und Redford spielen zwei der sympathischsten und witzigsten Gauner überhaupt, da können sich Clooney und Pitt eingraben . Der Kontrast zwischen beiden Charakteren ist riesig, trotzdem harmonieren sie miteinander. Und dazu die "bösen" Kopfgeldjäger, die stets am Horizont lauern... Spannend bis zum bitteren (?) Ende.
Hat mir noch besser gefallen als "Der Clou", muss aber dazu sagen, dass ich das Western-Genre einfach gern mag.


Huldigung für die Superstars

📜Netter, harmloser Westernspaß mit zwei Superstars. Paul Newman ist Butch und Robert Redford ist Sundance Kid. Ihre Gang heißt ‘Das Loch in der Wand‘ und so gaunern sie sich durch den Wilden Westen, indem sie Banken überfallen und das geht immer wie geschmiert. Ihre Aktivitäten werden von flotten Sprüchen begleitet, die gelegentlich erheitern, aber keine Spannung liefern. Wenn z.B. die beiden ins Bordell gehen und Paul fordert eine Nutte auf ‘Komm Süße, bumsfallera!‘ ist das kein Schenkelklopfer. Wenn die beiden durch die Berge reiten finden sie ein Wasserloch, eine Schlange und springen von einem hohen Felsen in einen Fluss. Kommt einem irgendwie bekannt vor. Selbst als die gemeinsame Freundin Etta (Katharine Ross) dazukommt wird’s nicht besser. Da freut man sich noch über den Ohrwurm ‘Raindrops keep falling on my head‘. Das singt hier zwar B.J. Thomas, aber der restliche Score stammt von keinem geringeren als Burt Bacharach. Dass die Story dokumentenecht sei, macht sie auch nicht spannender. Und am Ende ist einfach Schluss. Wobei Regisseur George Roy Hill noch einen Filmtrick auf Lager hat. Er will andeuten, dass es irgendwie mit den beiden Banditen noch eventuell noch weitergehen könnte: angeschossen, vom Militär umzingelt springen sie ins Trommelfeuer der Belagerer (Freezeframe!). Heroenkult für Arme. Den George Roy bitte nicht mit Walter verwechseln.

TV-Planer Zu meiner DVD-Liste hinzufügen Zitat Hinzufügen Film Bewerten FanShop: DVD, VHS, Soundtrack-CDs zum Thema  
Butch Cassidy und Sundance Kid
vorheriger Film | | nächster Film
2   1   2
Sonntag, der 26. Mai 2019, 07:31
Username Passwort Logindaten merken
WICHTIGER HINWEIS!
Sollte das Einloggen nicht funktionieren, lösche bitte die Cookies in deinem Browser und aktualisiere die Seite!