The-Fan.Net LOGO

FFC » Die Legende von Barney Thomson (2015) (Rezensionen)


Die Legende von Barney Thomson (2015) (Rezensionen)
Film Bewerten
Film Bewertung: gut! gut!
Die Legende von Barney Thomson (2015)
Die Legende von Barney Thomson (2015)
(The Legend of Barney Thomson (2015))
Krimi-Komödie • Kanada/Großbritannien/USA 2015 • Regie: Robert Carlyle • Darsteller: James Cosmo, Emma Thompson, Kevin Guthrie, Robert Carlyle, Ray Winstone, Ashley ...

Inhaltsangabe:
Waschen, Schneiden, Umlegen. - Barney Thomson (Robert Carlyle) führt ein monotones Leben, das langweiliger und ereignisloser nicht sein könnte. In seinem Job als Barbier wird er von Kunden und Kollegen gemieden, von seiner Mutter (Emma Thompson) bei jeder Gelegenheit erniedrigt. Zwanzig Jahre lang trottet er so von einem öden Tag in den nächsten, bis sein Leben durch einen absurden Zufall vollkommen auf den Kopf gestellt wird: Barney entdeckt seine Leidenschaft fürs Töten und beschließt, seinem tristen Dasein einen blutigen neuen Anstrich zu verleihen ... Als sich die Leichen häufen, beginnt die Situation jedoch schnell aus dem Ruder zu laufen und sein mörderisches Treiben/Hobby droht aufzufliegen.

Mitglieder-Rezensionen
📄 Rezension von 8martin
Bewertung: gut! "gut!"verfasst am Mittwoch, 12. Dezember 2018 um 12:56

Mutter killt

Robert Carlyle, den wir alle schon so oft vor der Kamera gesehen haben, hat sich hier einen zusätzlichen Platz auch hinter der Kamera verordnet. Mit großartigen Kollegen – allen voran Emma Thompson als Mutter Cernolina von Barney, sowie Ray Winstone als durchgeknallten Detective Inspector hat Carlyle eine Groteske mit viel schwarzem Humor gemacht.
Frecher Wortwitz in den Dialogen unter dem Motto “Never a dull moment“ bringen das eintönige Leben des Friseurs Barney von Null auf Hundert. Während wegen seiner Dappigkeit Menschen zu Tode kommen, ist da, wie wir erst später erfahren, seine kettenrauchende und mit einer Großperücke bestückte Mutter von ganz anderem Kaliber. Mit Slapsticks und Galgenhumor geraten die Ermittler in skurrile Situationen und agieren dabei stets nach dem Motto ‘Dümmer als die Polizei erlaubt‘. Ganz bondgemäß heißen sie eins-zwei-sieben oder eins-eins-neun. Und am Ende sind sie alle tot, inklusive Cernolina. Nur Barney nicht – so die Legende. Als einziger normaler Vertreter der Ordnungskraft kommt Tom Courtenay daher. Er muss von Amtswegen einfach blass bleiben und zuschauen, wie die anderen ‘die Kuh fliegen lassen‘.
Ein Heidenspaß, der durch die beiden famosen Hauptdarsteller mit der Mutter-Sohn Problematik sogar noch etwas Melodramatik enthält.



Eigene Rezension zum Film verfassen     ||     Zeige Kompletten Thread
 
Dienstag, der 18. Juni 2019, 04:47
Username Passwort Logindaten merken
WICHTIGER HINWEIS!
Sollte das Einloggen nicht funktionieren, lösche bitte die Cookies in deinem Browser und aktualisiere die Seite!