Bookmark and Share
Die FilmFan Community » Cinema Paradiso » Heat » Der vierte Mann (1983)



FanShop: DVD, VHS, Soundtrack-CDs, Bücher, Poster zum Thema  "Der vierte Mann (1983)" Zu meiner DVD-Liste hinzufügen Zitat Hinzufügen Film Bewerten Film Bewertung
DVDVHSCDBUCH
Der vierte Mann Buch bestellen
HumorActionSpannungErotikAnspruchGesamt
%%%%%Empfehlenswert!
Autor Thread nr. 38927
FFC-Team
TopVerknüpfung zu diesem Beitrag zeigen Diesen Beitrag zu meinen FavoritenBeitrag melden Antworten mit Zitat vom Beitrag #1 Der vierte Mann (1983)
geschrieben am Donnerstag, 18. Mai 2017 um 13:53

Der vierte Mann (1983)
Der vierte Mann (1983)
(De vierde man (1983))

(The 4th Man)
Erotik-Thriller/Mystery
Niederlande 1983
Regie: Paul Verhoeven (1)
Buch: Gerard Soeteman, Gerard Reve (Roman)
Musik: Loek Dikker
Produzent: Rob Houwer
Darsteller: Jeroen Krabbé, Renée Soutendijk, Thom Hoffman, Dolf de Vries, Geert de Jong, Hans Veerman, Hero Muller, Caroline de Beus, Reinout Bussemaker

Der Schriftsteller Gérard ist Alkoholiker, bisexuell und hat neulich Visionen, die ihm vor einer drohenden Gefahr warnen sollen. Nach einer Lesung lernt er Christine kennen und beginnt mit ihr eine Affäre. Er findet danach heraus, dass sie dreimal verheiratet war und alle 3 Männer sind auf tragische Weise ums Leben gekommen. Ob nun Gérard oder ihr jetziger Freund der vierte Mann sein wird, ist die Frage, die Gérard beschäftigt...

8martin
TopVerknüpfung zu diesem Beitrag zeigen Diesen Beitrag zu meinen FavoritenBeitrag melden Antworten mit Zitat vom Beitrag #2 RE: Der vierte Mann (1983)
geschrieben am Freitag, 19. Mai 2017 um 14:49
** 8martin hat diesen Film mit Empfehlenswert! "Empfehlenswert!" bewertet!

Die schwarze Witwe

Ein beliebter Titel, einer der vielen ‘vierten‘ Männer. Paul Verhoeven spielt mit den Ängsten der Männer: z.B. mit der Schere, die ihnen den Penis abschneiden könnte. Weitere Albträume folgen. Der versoffene Schriftsteller Gérard Reve (Jeroen Krabbé) gerät in die Hände einer schwarzen Witwe. Drei Männer hat sie bereits verschlissen, er könnte der vierte sein (Titel!).
Eine Zeitlang gelingt es, den Zuschauer mit den immer wiederkehrenden teils surrealen Albträumen zu schockieren. Gérard begegnet hier Personen aus der realen Welt, wie die Mutter im Zug, die ihn verfolgt bis ins Schlachthaus mit viel Blut. Auch Herman (Thom Hoffman) ein knackiger Mann aus dem Zug taucht hier wieder auf, bloß diesmal als Homosexueller. Und zwischen beiden turnt die bumsfidele Christine (Renée Soutendijk) herum. Die Schärfe bringt sie gut rüber, aber sonst soll sie wohl auf dummes Blondchen machen. Das passt irgendwie nicht so recht zusammen. Sie muss doch durchtrieben und wie der Bayer sagen würde ‘hinterfotzig‘ sein!? Dafür sind die Schocker gut. Da greift Gérard dem Gekreuzigten schon mal in den Schritt. Oder es kommt der Albtraum als Vorschau, manchmal erst die Realität und dann der Schocker. Erst die Vision eines aus der Zimmernummer quellenden Auges, dann die Wirklichkeit danach: eine Eisenstange durchbohrt Hermans Kopf. Soweit so gut. Wenn Verhoeven zur Auflösung kommt, flüchtet er sich in die Religion. Wieso eigentlich? Die Jungfrau Maria war’s. Das passt zum vorher Gesehenen wie die Bibel zum Bordell. Da lob ich mir doch noch die Eingangssequenz mit der Spinne, die eine Motte verspeist. Viel Leerlauf, schwach gespielt, trotz geriebenem Pfeffer unterm Hemd. Und der Fünfte wartet schon…

TV-Planer DVD-Planer Zu meiner DVD-Liste hinzufügen Zitat Hinzufügen Film Bewerten FanShop: DVD, VHS, Soundtrack-CDs zum Thema  
Der vierte Mann
vorheriger Film | | nächster Film
 
Weiter
94 User onlineFreitag, der 18. August 2017, 22:04
Username Passwort

Home | Aktive Themen | Kinostarts | TV-Tipps |    

 

Spiele | Filme/Serien | Kalender | Suche | Hilfe/FAQ | the-fan.net auf Facebook Fan werden
THE-FAN.net | DVD-Neuerscheinungen | Robert De Niro | Al Pacino | Marlon Brando | Nutzungsbedingungen | Impressum

 


Original Skript: © 2001-2002 Cutecast V1.2
Deutsche Bearbeitung und Erweiterungen
© 2001-2016 The-Fan.net