Bookmark and Share
Die FilmFan Community » Cinema Paradiso » Heat » Mord im Fahrpreis inbegriffen (1965)



FanShop: DVD, VHS, Soundtrack-CDs, Bücher, Poster zum Thema  "Mord im Fahrpreis inbegriffen (1965)" Zu meiner DVD-Liste hinzufügen Zitat Hinzufügen Film Bewerten Film Bewertung
DVDVHSCDBUCH
Mord im Fahrpreis inbegriffen Buch bestellen
HumorActionSpannungErotikAnspruchGesamt
%%%%%gut!
Autor Thread nr. 38675
FFC-Team
TopVerknüpfung zu diesem Beitrag zeigen Diesen Beitrag zu meinen FavoritenBeitrag melden Antworten mit Zitat vom Beitrag #1 Mord im Fahrpreis inbegriffen (1965)
geschrieben am Dienstag, 14. März 2017 um 21:21

Mord im Fahrpreis inbegriffen (1965)
Mord im Fahrpreis inbegriffen (1965)
(Compartiment tueurs (1965))

(The Sleeping Car Murder)
Mystery-Thriller
Frankreich 1965
Regie: Costa-Gavras
Buch: Costa-Gavras, Sébastien Japrisot (Roman)
Musik: Michel Magne
Produzent: Julien Derode
Darsteller: Catherine Allégret, Jacques Perrin, Simone Signoret, Michel Piccoli, Pascale Roberts, Yves Montand, Pierre Mondy, Claude Mann, Charles Denner, Jean-Louis Trintignant, Nadine Alari, Monique Chaumette, Maurice Chevit, Claude Berri

Sechs Personen liegen im selben Schlafabteil im Nachtzug von Marseille nach Paris. Bei ihrer Ankunft ist eine von ihnen tot. Inspektor Graziani von der Pariser Polizei muss sich beeilen, denn der Mörder hinterlässt bei dem Versuch, die Tat zu vertuschen, eine blutige Spur quer durch die Stadt.

8martin
TopVerknüpfung zu diesem Beitrag zeigen Diesen Beitrag zu meinen FavoritenBeitrag melden Antworten mit Zitat vom Beitrag #2 RE: Mord im Fahrpreis inbegriffen (1965)
geschrieben am Donnerstag, 16. März 2017 um 14:05
** 8martin hat diesen Film mit gut! "gut!" bewertet!

Abteil der Mörder

Vielleicht wird man der Bedeutung des Erstlingswerkes von Costa-Gavras am ehesten gerecht, wenn man beschreibt, wodurch er sich vom genreüblichen Polizeikrimi unterscheidet. Das ist vor allem die Erzählweise: zwischen zwei Liebesgeschichten (ein älteres Paar: Jean-Louis Trintignant und Simone Signoret und ein junges Pärchen: Jacques Perrin (Daniel) und Catherine Allégret (Bambi)) platzt ausgehend von einer Leiche im Abteil wie aus heiteren Himmel eine Mordserie über uns herein. Der Mörder ist schneller als der ständig verschnupfte Inspektor Grazzi (Yves Montand). Fein dosierte witzige Dialoge würzen die Spannung. Da wir den Mörder nie gesehen haben, kann in einem Bistro der Mutmaßliche und die Ordnungshüter ständig verwechselt werden. Dazwischen hält der junge Daniel die Stellung dort. Während einer wilden Verfolgungsjagd durch das nächtliche Paris unterstützt von einer Motoradgang kann man, wenn man genau aufgepasst hat, den Täter erkennen: am Blaulicht. Als sein Name fällt, liegt er schon erschossen am Boden. Aus, Ende, Feierabend. Keine Erklärung, kein nachgereichtes Bild von ihm. Da wäre auch viel zu erläutern gewesen. Doch wen interessiert das schon?
Unter anderem legt Michel Piccoli (unsicher, schleimig) falsche Fährten und Charles Denner gibt den Spaßvogel auf dem Revier, während Bernadette Lafont die verwandtschaftlichen Hintergründe betont. Ein echter Whodunit zum Mitraten. Eine Old School Perle.

TV-Planer DVD-Planer Zu meiner DVD-Liste hinzufügen Zitat Hinzufügen Film Bewerten FanShop: DVD, VHS, Soundtrack-CDs zum Thema  
Mord im Fahrpreis inbegriffen
vorheriger Film | | nächster Film
 
Weiter
95 User onlineFreitag, der 18. August 2017, 22:01
Username Passwort

Home | Aktive Themen | Kinostarts | TV-Tipps |    

 

Spiele | Filme/Serien | Kalender | Suche | Hilfe/FAQ | the-fan.net auf Facebook Fan werden
THE-FAN.net | DVD-Neuerscheinungen | Robert De Niro | Al Pacino | Marlon Brando | Nutzungsbedingungen | Impressum

 


Original Skript: © 2001-2002 Cutecast V1.2
Deutsche Bearbeitung und Erweiterungen
© 2001-2016 The-Fan.net