Bookmark and Share
Die FilmFan Community » Cinema Paradiso » Der Weg ins Leben » Sieben Minuten im Himmel (2008)



FanShop: DVD, VHS, Soundtrack-CDs, Bücher, Poster zum Thema  "Sieben Minuten im Himmel (2008)" Zu meiner DVD-Liste hinzufügen Zitat Hinzufügen Film Bewerten Film Bewertung
DVDVHSCDBUCH
Sieben Minuten im Himmel Buch bestellen
HumorActionSpannungErotikAnspruchGesamt
%%%%%Durchschnittlich!
Autor Thread nr. 31969
FFC-Team
TopVerknüpfung zu diesem Beitrag zeigen Diesen Beitrag zu meinen FavoritenBeitrag melden Antworten mit Zitat vom Beitrag #1 Sieben Minuten im Himmel (2008)
geschrieben am Freitag, 2. September 2011 um 20:37

Sieben Minuten im Himmel (2008)
Sieben Minuten im Himmel (2008)
(Sheva dakot be gan eden)

Drama
Israel 2008
Regie: Omri Givon
Buch: Omri Givon, Nimrod Eldar
Musik: Adrien Blaise
Produzent: Elie Meirovitz, Michael Rozenbaum, Itai Tamir
Darsteller: Reymond Amsalem, Eldad Fribas, Nadav Netz, Ronit Yudkevitz

Ein vollbesetzter Linienbus in Jerusalem: Plötzlich explodiert eine Bombe. Galia sitzt zusammen mit ihrem Freund Oren in diesem Bus. Sieben Minuten ist sie bewusstlos ...

Galia kommt mit schwersten Verbrennungen und einem geringen Gedächtnisverlust davon. Nur durch die Hilfe des Sanitäters Boaz überlebt sie das Selbstmordattentat. Ihr Freund Oren stirbt an seinen Verletzungen. Eines Tages erhält Galia einen Umschlag mit einer Halskette, die sie am Unglückstag trug. Sie macht sich von Schuldgefühlen getrieben auf die Suche nach dem Absender. Sie möchte sich endlich wieder daran erinnern können, was zum Zeitpunkt des Attentats geschah. Dabei erscheint immer wieder ihr Lebensretter Boaz, der stets zur Stelle ist, wenn Galia Hilfe braucht. Was hat es auf sich mit diesem Mann, was weiß Boaz über die Zeit ihrer Bewusstlosigkeit?

8martin
TopVerknüpfung zu diesem Beitrag zeigen Diesen Beitrag zu meinen FavoritenBeitrag melden Antworten mit Zitat vom Beitrag #2 RE: Sieben Minuten im Himmel (2008)
geschrieben am Samstag, 3. September 2011 um 18:17
** 8martin hat diesen Film mit Durchschnittlich! "Durchschnittlich!" bewertet!

Einmal Himmel und zurück

Der lyrische Titel kann irreführend sein, wenn man nicht den Volkglauben akzeptiert, der dahinter steckt. Ein leiser und äußerst ernster Film, der in düsteren Bildern ein tragisches Erlebnis aus dem Alltag von Israel behandelt. Aber nach 9/11 kann es Selbstmordattentate eigentlich überall geben. Es wird teilweise in Rückblenden erzählt. Dabei gibt es einen ständigen Wechsel von der Zeit vor dem Attentat und der Zeit danach. Oft gehen die verschiedenen Ebenen ansatzlos in einander über und erleichtern nicht unbedingt die Orientierung. Und es gibt überraschende Wendungen. Die entscheidende ist wohl die Aufklärung über den Ist-Zustand der Beziehung von Galia und ihrem Freund vor dem Attentat. Das offene Ende zeigt, dass es unwichtig ist, wie die neue Geschichte weitergeht. Offensichtlich ist die Verarbeitung des Traumas das Hauptanliegen von Regisseur Omri Givon. Das wird glaubhaft dargestellt. Hier geht der Film sehr sensibel, wenn auch manchmal mit logischen Knacks, vor. Das Auftauchen des Gutmenschen Boaz zum Beispiel ist allerdings zu offensichtlich. Egal. Ein Fingerzeig vielleicht für jeden, der wie Galia „sein Leben zurück will.“

TV-Planer DVD-Planer Zu meiner DVD-Liste hinzufügen Zitat Hinzufügen Film Bewerten FanShop: DVD, VHS, Soundtrack-CDs zum Thema  
Sieben Minuten im Himmel
vorheriger Film | | nächster Film
 
Weiter
176 User onlineDonnerstag, der 29. Juni 2017, 07:36
Username Passwort

Home | Aktive Themen | Kinostarts | TV-Tipps |    

 

Spiele | Filme/Serien | Kalender | Suche | Hilfe/FAQ | the-fan.net auf Facebook Fan werden
THE-FAN.net | DVD-Neuerscheinungen | Robert De Niro | Al Pacino | Marlon Brando | Nutzungsbedingungen | Impressum

 


Original Skript: © 2001-2002 Cutecast V1.2
Deutsche Bearbeitung und Erweiterungen
© 2001-2016 The-Fan.net