Bookmark and Share
Die FilmFan Community » Cinema Paradiso » Psychomania » Onibaba - Die Töterinnen (1964)



FanShop: DVD, VHS, Soundtrack-CDs, Bücher, Poster zum Thema  "Onibaba - Die Töterinnen (1964)" Zu meiner DVD-Liste hinzufügen Zitat Hinzufügen Film Bewerten Film Bewertung
DVDVHSCDBUCH
Onibaba DVD bestellen
HumorActionSpannungErotikAnspruchGesamt
%%%%%Sehr gut!
Autor Thread nr. 39289
FFC-Team
TopVerknüpfung zu diesem Beitrag zeigen Diesen Beitrag zu meinen FavoritenBeitrag melden Antworten mit Zitat vom Beitrag #1 Onibaba - Die Töterinnen (1964)
geschrieben am Dienstag, 22. August 2017 um 23:05

Onibaba - Die Töterinnen (1964)
Onibaba - Die Töterinnen (1964)
(Onibaba (1964))

Horror
Japan 1964
Regie: Kaneto Shindô
Buch: Kaneto Shindô
Musik: Hikaru Hayashi
Produzent: Hisao Itoya, Tamotsu Minato
Darsteller: Nobuko Otowa, Jitsuko Yoshimura, Kei Satô, Jûkichi Uno, Taiji Tonoyama, Someshô Matsumoto, Kentarô Kaji, Hosui Araya, Fudeko Tanaka

Japan im 14. Jahrhundert: Seit Jahren wütet der Bürgerkrieg im Land. Eine junge Frau und ihre Schwiegermutter sind ganz auf sich allein gestellt. Um über die Runden zu kommen, bringen sie vorbeiziehende Samurai kaltblütig um und verkaufen deren Hab und Gut an einen zwielichtigen Händler. Die beiden Frauen lassen die Leichen in einem tiefen Loch verschwinden, das sich mitten in einem riesigen Schilffeld befindet, in dem sie selbst ihre Hütte haben. Überraschend kommt eines Tages ihr Nachbar Hachi aus dem Krieg zurück. Während sie ihm zu essen geben, erfahren sie, dass der Ehemann der jungen Frau und Sohn der Älteren nicht mehr lebt. Hachi macht sich bald darauf an die junge Witwe heran, und beide lassen sich auf ein Verhältnis voller Leidenschaft ein, das der Schwiegermutter ein Dorn im Auge ist. Sie fürchtet um ihre nackte Existenz. Als die Schwiegertochter wieder einmal die Nacht bei Hachi verbringt, taucht ein maskierter Samurai auf. Die ältere Frau lässt ihn ins Loch stürzen und klettert hinab, um seine Habe an sich zu nehmen. Die Dämonsmaske des Toten bringt sie auf eine Idee: Um ihre Schwiegertochter daran zu hindern, nachts zu ihrem Geliebten zu laufen, stellt sie sich ihr maskiert in den Weg. Voller Entsetzen rennt die junge Frau jedes Mal zurück. Doch in einer schrecklichen Gewitternacht ändert sich plötzlich alles ...

FFC-Team
FFC-Team
Onibaba - Die Töterinnen (1964) (DVD)
mehr info hier
Onibaba - Die Töterinnen (1964) [Blu-ray]
mehr info hier
8martin
TopVerknüpfung zu diesem Beitrag zeigen Diesen Beitrag zu meinen FavoritenBeitrag melden Antworten mit Zitat vom Beitrag #3 RE: Onibaba - Die Töterinnen (1964)
geschrieben am Mittwoch, 23. August 2017 um 11:04
** 8martin hat diesen Film mit Sehr gut! "Sehr gut!" bewertet!

Ein Klassiker

Diese Parabel kommt in strengem s/w Format daher. Zur Untermalung gibt es außer dem Wind und das Rascheln des Chinaschilfs nur Trommeln. Zwei Frauen leben in diesem endlosen Meer aus Elefantengras vom Ermorden und Ausrauben von Reisenden, die sich hierher verirren. Es ist Krieg. Sohn und Mann der beiden sind gefallen erzählt der heimkehrende Nachbar Hachi (Kei Sato). Als die Jüngere (Jitsuko Yoshimura) ein Verhältnis mit ihm anfängt, versucht die Ältere (Nobuko Otowa) das zu verhindern. Sie erschreckt ihre Schwiegertochter mit einer Teufelsmaske, die sie einem Samurai, dem letzten Opfer vom Gesicht gerissen hatte und hält so die Junge von ihrem Rendezvous ab.
Jetzt driftet der Plot in die Welt der Dämonen und des Aberglaubens. Wir sind im 14. Jahrhundert. Die Alte bekommt die Maske nur mit Hilfe der Jungen von ihrem Gesicht wieder ab, das jetzt wie von Lepra gezeichnet aussieht. Die junge Frau verlangt weiterhin Zugang zu Hachi. Jetzt wabern Lust und Mordabsichten um die armselige Hütte, sowie die Furcht der beiden Frauen vor der ewigen Hölle, da sie ja mehrfach Schuld auf sich geladen haben. Aber es ist leider Krieg und wie sollten die Frauen sonst überleben? Regisseur Kaneto Shindo lässt es offen, wer von beiden weiterleben wird. Ein letzter Sprung über ein tiefes Loch bei Sturm und Regen, in das sie bisher ihre Opfer gelockt hatten… Es darf gerätselt werden.
Eindrucksvolle fast gleichbleibende Spannung in einem sonderbaren Ambiente. Lust und Leid bedingen sich hier gegenseitig. Das eine ist nicht ohne das andere zu haben. Man taucht in ein geschlossenes System ein, das erschreckend konsequent ist. Großartig!

TV-Planer DVD-Planer Zu meiner DVD-Liste hinzufügen Zitat Hinzufügen Film Bewerten FanShop: DVD, VHS, Soundtrack-CDs zum Thema  
Onibaba
vorheriger Film | | nächster Film
 
Weiter
109 User onlineMittwoch, der 22. November 2017, 02:49
Username Passwort

Home | Aktive Themen | Kinostarts | TV-Tipps |    

 

Spiele | Filme/Serien | Kalender | Suche | Hilfe/FAQ | the-fan.net auf Facebook Fan werden
THE-FAN.net | DVD-Neuerscheinungen | Robert De Niro | Al Pacino | Marlon Brando | Nutzungsbedingungen | Impressum

 


Original Skript: © 2001-2002 Cutecast V1.2
Deutsche Bearbeitung und Erweiterungen
© 2001-2016 The-Fan.net