The-Fan.Net LOGO

FFC » Cinema Paradiso » Der Weg ins Leben » Die Einsamkeit des Langstreckenläufers


Die Einsamkeit des Langstreckenläufers

HumorActionSpannungErotikAnspruchGesamt
%%%%%Sehenswert!
Film Bewerten

Die Einsamkeit des Langstreckenläufers
DVDVHSCDBUCH
Die Einsamkeit des Langstreckenlaeufers DVD bestellenDie Einsamkeit des Langstreckenlaeufers Buch bestellen

Die Einsamkeit des Langstreckenläufers
(The Loneliness of the Long Distance Runner)

Drama/Sport
Großbritannien 1962
Regie: Tony Richardson
Buch: Alan Sillitoe
Musik: John Addison
Produzent: Michael Holden, Tony Richardson
Darsteller: Michael Redgrave, Tom Courtenay, Avis Bunnage, Alec McCowen, James Bolam, Joe Robinson, Dervis Ward, Topsy Jane, Julia Foster

Colin muss nach einem Einbruch eine Haftstrafe in dem Jugend-Erziehungsgefängnis Rugstone Tower verbüßen. Der rebellische Junge ist ein außergewöhnlich guter Läufer. Bei einer internen Sportstunde ist er schneller als der beste Mann der Anstalt. Das beeindruckt den Direktor, der Colin trotz seiner ablehnenden Haltung für einen Wettkampf gegen ein anderes Gefängnis einplant. Während des Trainings beginnt in Colin ein Reifeprozess: Er baut Selbstvertrauen auf, doch sein Widerstand ist nicht gebrochen.

Die Einsamkeit des Langstreckenläufers (DVD)
mehr info hier

Wie der Torwart beim Elfer

📜Eine Perle des Free Cinema. Eine Kurzgeschichte von Alan Sillitoe, einem der prominentesten Vertreter der ‘Angry Young Men‘, wie man sie in den 60er Jahren nannte, wurde hier von einem damals ähnlich namhaften Regisseur, Tony Richardson, verfilmt.
Die seinerzeit ‘jungen Wilden‘ begehrten mit ihren Werken gegen das starre gesellschaftliche System ihres Landes auf. Im Bewusstsein der Briten war ein Zweiklassensystem verankert, dass sie mit ‘Wir da unten‘ und ‘Die da oben‘ charakterisierten.
Es sind Dramen der Arbeiterklasse, in denen die Ausbeutung durch die Fabrikbesitzer dokumentiert wird. Ähnlich wie die ‘Halbstarken‘ bei uns hatten sie auch eine eigene Sprache, waren aufmüpfig und zeigten sich gegenüber den Alten respektlos. Sie versuchten ihren eigenen Weg zu finden.
Es ist eine Sozialstudie über die schwierigen Verhältnisse in denen Colin (Tom Courtenay) aufwächst. Vater stirbt früh, Mutter (Avis Bunnage) hat jede Menge Kinder und wieder einen neuen Liebhaber. Der Weg in die Kleinkriminalität ist vorgezeichnet. Colin landet im Erziehungsheim. Der Direktor (Michael Redgrave) erkennt das Lauftalent des jungen Mannes (‘Laufen war bei uns immer schon eine große Sache, vor allem das Weglaufen vor der Polizei‘), und sieht eine Möglichkeit in einem Sportfest eine elitäre Privatschule zu schlagen, quasi ein Klassenkampf, den der Direktor instrumentalisiert. Colin erhält Privilegien doch während des Lauftrainings wird ihm klar, für wen er den Pokal eigentlich holt, obwohl in diesem Fall eine frühere Haftentlassung winken würde…
Allein vom Film her gesehen ist das überraschend Ende nur schwer nachzuvollziehen, doch die eiskalten s/w Bilder gehen unter die Haut. Für Liebhaber ein Leckerbissen.

TV-Planer Zu meiner DVD-Liste hinzufügen Zitat Hinzufügen Film Bewerten FanShop: DVD, VHS, Soundtrack-CDs zum Thema  
Die Einsamkeit des Langstreckenlaeufers
vorheriger Film | | nächster Film
Samstag, der 16. Februar 2019, 08:08
Username Passwort Logindaten merken
WICHTIGER HINWEIS!
Sollte das Einloggen nicht funktionieren, lösche bitte die Cookies in deinem Browser und aktualisiere die Seite!