the-fan.net Die FilmFan SeitenRobert De Niro
Al Pacino
Marlon Brando
Film-Datenbank
Star-Datenbank
Diskussionsforen

Robert De Niro
Home
Biografie
Film Film
Filmografie
Drehbücher
Filmmusik
Zitate
Synchron
Aktuelles Aktuelles
News
TV-Guide
Kino-Guide
DVD-News
FanShop FanShop
DVDs
VHS
Soundtrack
Bücher
Poster
Fun Fun
Top 10
Glossar
Desktop
Stationary
Winamp-Skins
Media
Sonstiges Sonstiges
Links
Feedback
Newsletter
Gästebuch
SiteMap

The-Fan.Net
Startseite
Al Pacino
Marlon Brando
Filmdatenbank
Stardatenbank
Forum

Web-Suche

News

Aktuelle News
ältere News ...

NewsRobert De Niro mit dem Cecil B. DeMille Award ausgezeichnet....
(17.01.2011)

Robert De Niro (67) wurde bei der Verleihung der 68. Golden Globe® Awards am 16. Januar 2011 mit dem Cecil B. DeMille Award für sein Lebenswerk geehrt. De Niro bekam den Preis von Matt Damon überreicht, und wurde mit Standing Ovation der Kollegen begrüßt. Matt Damon spielte die Hauptrolle in De Niros zweiter Regiearbeit "Der Gute Hirte" (2006)

In seiner mit witzigen Bemerkungen gespickten Dankesrede sagte De Niro , er fühle sich geehrt und freue sich, daß die Mitglieder der Hollywood Foreign Press Association diese Entscheidung angekündigt haben, eher sie den Film "Meine Frau, unsere Kinder und Ich" sehen konnten.

Über "Zeit des Erwachens (Awakenings)" sagte De Niro, dieser sei einer seiner Lieblingsfilme, und daß Robin Williams eine großartige Leistung ablieferte.

"Alle meine Filme sind wie meine Kinder, außer daß meine Kinder teurer sind, und man sie nicht in 3D neu produzieren kann, um die Einspielergebnisse zu erhöhen." sagte De Niro. "Du tust das Beste für deine Kinder und tust das Beste beim Filmemachen. Der Punkt ist, irgendwann mußt beide gehen lassen und das Beste hoffen."

Golden Globes Webseite

Golden Globes auf YouTube

Liste der Gewinner 2011

NewsRobert De Niro wird mit dem Cecil B. DeMille Award geehrt....
(09.11.2010)

Robert De Niro

Auf der Verleihung der 68. Golden Globe® Awards am 16. Januar 2011 wird der Hollywoodstar Robert De Niro mit dem Cecil B. DeMille Award für sein Lebenswerk geehrt. Das gab die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) am Dienstag in Los Angeles bekannt.

Zu den Gewinnern des Cecil B. DeMille Awards gehören Martin Scorsese, Steven Spielberg, Warren Beatty, Anthony Hopkins und Al Pacino.

Robert De Niro, der in seiner Filmkarriere bis heute in fast 80 Filmen mitgespielt und noch lange nicht ans Aufhören denkt, wurde zweimal mit dem Oscar® als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet; 1974 für seine Rolle als Don Vito Corleone in "Der Pate II" und 1981 für seine großartige Leistung als Jake LaMotta in "Wie ein wilder Stier", die Rolle, die ihm seinen einzigen Golden Globe einbrachte.

Seit dem 4. November ist Robert De Niro in Robert Rodriguez' "Machete (2010)" in den deutschen Kinos zu sehen. Zu seinen kommenden Filmen zählen die Komödie "Meine Frau, unsere Kinder und Ich" mit Ben Stiller und der Psychothriller "Stone (2010)" mit Edward Norton.

>> Die Golden Globe Awards

News"Taxi Driver" Remake von Lars von Trier...
(16.02.2010)

Martin Scorsese und Robert De Niro in Taxi Driver
Marti Scorsese & Robert De Niro in Taxi Driver (1976)

Seit ein paar Tagen kursieren im Internet Gerüchte über ein mögliches Remake von Matin Scorseses Klassiker "Taxi Driver" aus dem Jahr 1976. Laut einer Dänischen Zeitschrift soll Regisseur Lars von Trier (Dogville, Dear Wendy) an einem Remake interessiert sein. Gerüchte sprechen sogar von einer Zusammenarbeit zwischen Scorsese, von Trier und Robert De Niro.

Aus offizieller Seite wurde die Nachricht weder bestätigt noch dementiert. Peter Aalbaeck Jensen, von Trier's Geschäftspartner und Produzent meinte allerdings, es werde dazu bald ein offizielles Statement geben.

Gerüchte über eine mögliche Fortsetzung von "Taxi Driver" gab es bereits 2005 (s. News)

>> Taxi Driver: Infos zum Film


News"Everybody's fine" Kinostart: 18. März 2010...
(11.01.2010)

Robert De Niro in Everybody's fine
© Walt Disney Studios
Kinostart der neuen Tragikomödie mit Robert De Niro ist der 18.03.2010

Humorvoll, berührend und mit viel Gespür für ehrliche Emotionen erzählt die bittersüße Tragikomödie mit Starbesetzung von den Irrungen und Wirrungen des Lebens und den Menschen, die es prägen: Familie.

Kaum ein Mensch achtet bei der Reise mit dem Zug auf vorbeiziehende Stromleitungen - außer Frank Goode (Robert De Niro). Sein ganzes Leben lang hat er in einer Kabelfabrik hart gearbeitet, um seiner Familie ein gutes Leben zu ermöglichen. Mittlerweile ist er ein typischer Witwer im Ruhestand - beigefarbenes Rentneroutfit und adrett eingerichtetes Haus inklusive. Über das erfolgreiche und glückliche Leben der vier Kinder hielt ihn ausschließlich seine Frau auf dem Laufenden, doch nach deren Tod erwachen in Frank plötzlich lange versteckte Vatergefühle. Als alle vier Kinder einer nach dem anderen den geplanten Wochenend-Besuch absagen, beschließt Frank einen Road Trip der besonderen Art. Er packt den Koffer für eine spontane Reise quer durch die USA mit dem Ziel, seine Kinder zu überraschen: den Künstler David (Austin Lysy), die Werbeagentur-Chefin Amy (Kate Beckinsale), den Dirigenten Robert (Sam Rockwell) und die Tänzerin Rosie (Drew Barrymore). Doch nach und nach stellt er fest, dass die Vier lange nicht so erfolgreich und zufrieden mit ihrem Leben sind wie er immer dachte...

Oscar®-Preisträger Robert De Niro („Kurzer Prozess - Righteous Kill", „Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich") begeistert in EVERYBODY'S FINE erneut in einer Paraderolle. An seiner Seite ist in den Rollen der Kinder ein hochkarätiges Ensemble zu sehen: Drew Barrymore („Er steht einfach nicht auf Dich!", „Geständnisse - Confessions of a Dangerous Mind"), Kate Beckinsale („Motel", „Underworld: Evolution") und Sam Rockwell („Frost/Nixon", „Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford").

Der britische Regisseur Kirk Jones („Lang Lebe Ned Devine!", „Eine zauberhafte Nanny") schrieb und inszenierte EVERYBODY'S FINE basierend auf dem Originaldrehbuch von Guiseppe Tornatore. Für die Filmmusik zeichnet Oscar®-Preisträger Dario Marianelli („Abbitte", „Stolz und Vorurteil") verantwortlich, der Titelsong „(I Want To) Come Home" wurde von Sir Paul McCartney eigens für den Film geschrieben.

>> Infos zum Film
>> News, Trailer Fotogalerie


NewsRobert De Niro und Edward Norton erneut vor der Kamera...

Robert De Niro & Edward Norton in 'The Score'
Robert De Niro & Edward Norton in 'The Score'
(06.05.2009)

Robert De Niro und Edward Norton sollen die Hauptrollen in dem neuen Psychothriller "Stone" vom Regisseur John Curran spielen. Dies wäre die zweite Zusammenarbeit von Robert De Niro und Edward Norton nach "The Score" aus dem Jahr 2001. Für Norton und Curran ist dies ebenfalls die zweite Zusammenarbeit nach "Der bunte Schleier" (2006). Der Film wird die erste Produktion von Mimran Schur Pictures.
Robert De Niro soll einen Justizvollzugsbeamten spielen, der von der Frau des verurteilten Brandstifters (Edwrad Norton) verführt wird...



News

NewsDe Niro und Scorsese drehen Mafia-Film...
(02.10.2008)

Robert De Niro in Casino
© Paramount Pictures
Das Duo Scorsese-De Niro arbeiten wieder zusammen, und wieder in einem Mafia-Film!

13 Jahre liegt nun die letzte Zusammenarbeit von Schauspiel-Legende Robert De Niro und Altregisseur Martin Scorsese, die bisher 8 der erfolgreichsten De Niro-Filme präsentierten. Nach dem Mafia-Drama "Casino (1995)" planen Scorsese und De Niro eine Wiedervereinigung auf der Leinwand in dem Mafia-Drama "I Heard You Paint Houses" über die Rolle der Mafia-Bosse an dem Tod von Gewerkschaftsführer Jimmy Hoffa.

Robert De Niro soll den Mafia-Boss Frank "the Irishman" Sheeran spielen. Das Drehbuch schreibt Steve Zaillian nach dem Buch "I Heard You Paint Houses: Frank "The Irishman" Sheeran & Closing the Case on Jimmy Hoffa" von Charles Brandt. Produziert wird der Film von Martin Scorsese und Jane Rosenthal.

De Niro und Scorsese haben bisher in 8 Filmen zusammengearbeitet; 1973 Hexenkessel, 1976 Taxi Driver, 1977 New York New York, 1979 Wie ein wilder Stier, 1982 The King Of Comedy, 1990 Good Fellas - Drei Jahrzehnte in der Mafia, 1991 Kap der Angst und 1995 Casino.

NewsDe Niro & Pacino präsentieren Lettermans Top 10...
(13.09.2008)

De Niro und Pacino machen Witze über ihren Job als Schauspieler.

In der David Lettermans "Late Show" am 11.09.08 präsentierten Al Pacino und Robert De Niro in der Kategorie "Top 10" abwechselnd 10 lustige Gründe, warum sie es mögen, Schauspieler zu sein.

De Niros Gründe waren z.B.: wenn man eine Szene dreht, in der man Pudding ißt, darf man den Pudding behalten, oder "Es ist das Make-Up. Ich mag es, Make-Up zu tragen". Pacino freut sich über die Extraprotion Butter auf sein Popcorn, wenn er ins Kino geht, und konnte Spiderman treffen.

Beide Schauspieler sind demnächst in dem Thriller "Righteous Kill", ihrer zweiten gemeinsamen Zusammenarbeit nach Heat (1995), zu sehen.

Top 10: Warum ich es liebe, Schauspieler zu sein!

10: (Al Pacino) Manchmal, wenn ich ins Kino gehe, gibt mir der Popcorn-Verkäufer eine Extraportion Butter umsonst.

9: (Robert De Niro) Jedes Mal, wenn ich zur Arbeit gehe, frage ich mich, ob ich Harvey Keitel nackt sehen muß.

8: (Al Pacino) Du mußt deinen Job gut machen, oder es ist aus mit dir, und du endest als Gouverneur von Kalifornien.

7: (Robert De Niro) Wenn du eine Szene drehst, in der du Pudding ißt, lassen sie dich meistens den Pudding behalten.

6: (Al Pacino) Ich konnte Spiderman treffen.

5: (Robert De Niro) Es ist das Make-Up. Ich mag es, Make-Up zu tragen.

4: (Al Pacino) Du machst Filme aus persönlichen Gründen: ich drehte "Righteous Kill", damit die Leute wissen, daß ich noch am Leben bin.

3: (Robert De Niro) Du machst Filme aus persönlichen Gründen: ich drehte "Righteous Kill", um zu wissen, ob Al noch am Leben ist.

2: (Al Pacino) Meinen letzten Auftritt übertreffen: als "Hockey Mom".

1: (Robert De Niro) Du bekommst gut ausgetüftelte Dialoge zu lesen, wie: "Get the f*** out of here"



NewsRobert De Niro aus 'Edge of Darkness' ausgestiegen...
(05.09.2008)

De Niro ist aus dem Projekt "Edge of Darkness" von Martin Campbell ausgestiegen.

Die Dreharbeiten zum neuen Film "Edge of Darkness" von Martin Campbell mit Mel Gibson in der Hauptrolle haben am 18. August begonnen. Robert De Niros Arbeit am Set sollte diese Woche starten, doch - wie der Sprecher des Schauspielers berichtet - aufgrund von Meinungsverschiedenheiten hat sich De Niro entschieden, aus dem Projekt auszusteigen.

Die Filmemacher haben bisher keinen Ersatz gefunden, sie fahren dennoch mit den Dreharbeiten fort, und werden die Szenen, die De Niro hätte spielen sollen zu einem späteren Zeitpunkt drehen.

News

NewsRobert De Niro & Mel Gibson in 'Edge of Darkness'...
(01.08.2008)

Schauspieler Robert De Niro soll im kommenden Filmprojekt von Martin Campbell (James Bond 007 - Casino Royale, James Bond 007 - GoldenEye, Die Legende des Zorro) an der Seite von Mel Gibson (Signs - Zeichen, Braveheart) spielen, wie der Onlinedienst Boston Herald gestern, am 31.07. berichtete. Mel Gibson spielt einen Polizeidetektiv, der im Mordfall an seiner eigenen Tochter (gespielt von Bojana Novakovic) ermittelt.

Der für 2009 geplante Thriller hat den Titel "Edge of Darkness (2009)" und ist ein Remake der aus dem Jahr 1985 veröffentlichten Mini-Serie "Die Plutonium-Affäre" (OT: Edge of Darkness), in der Martin Campbell ebenfalls Regie führte. Im neuen Film schreibt William Monahan (Departed - Unter Feinden) das Drehbuch, Graham King und Michael Wearing agieren als Produzenten. Die Dreharbeiten beginnen am 18. August in Boston und dauern bis Dezember 2008 an.

NewsDe Niro plant zwei Sequels zu "Der gute Hirte"...
(07.07.2008)

Matt Damon und Robert De Niro in 'Der gute Hirte'Auf dem 43. Internationalen Filmfestival im tschechischen Karlovy Vary, bei dem Robert De Niro für sein Lebenswerk mit dem Kristallglobus ausgezeichnet wurde, verriet er am Freitag, daß er zwei Sequels zu seiner zweiten Regiearbeit von 2006, "Der gute Hirte" plane. Demnach soll sich der zweite Teil der Trilogie mit dem Leben von Edward Wilson (im ersten Teil gespielt von Matt Damon) in der Zeit zwischen Anfag der 60er und Ende der 80er, und der dritte Teil soll sich mit der Gegenwart befassen.

Außerdem sagte De Niro, daß er zwei neue Projekte mit seinem langjährigen Freund, Meisterregisseur Martin Scorsese plane. Gerüchten zufolge soll es sich bei einem dieser Projekte um den für 2010 geplanten Film "Silence" handeln.

Pressekonferenz (Video): http://www.kviff.com/en/video/10033/

NewsZum 65. Geburtstag De Niros: ARD zeigt ausgewählte Filme ...
(17.06.2008)

17.06.2008 - Robert De Niro zum 65. Geburtstag: Das Erste zeigt ausgewählte Filme des wandlungsfähigen Stars / Sendetermine im August und September 2008

Kein lebender Schauspieler dürfte häufiger zitiert, kopiert, parodiert und sogar besungen worden sein als Robert De Niro. Als Darsteller in den Filmen stilbildender Regisseure wie Martin Scorsese, Francis Ford Coppola, Sergio Leone und Michael Cimino hat der Star, der sein Privatleben abschottet wie kaum ein anderer, eine ganze Ära des amerikanischen Kinos geprägt. Eine seiner herausragenden Eigenschaften ist die ungeheure Wandlungsfähigkeit: Es scheint vom großstädtischen Außenseiter bis zum Aristokraten (in Bernardo Bertoluccis "1900“), vom Mafiaboss bis zum Mann von nebenan (wie in "Stanley & Iris“) kaum eine Rolle zu geben, die sich dieser Schauspieler nicht mit Haut und Haaren aneignen könnte.

Robert De Niro als Jake La Motta in  Wie ein wilder Stier Der am 17. August 1943 in eine Künstlerfamilie hineingeborene und im New Yorker Stadtteil Greenwich Village aufgewachsene De Niro lernte sein Handwerk am Actor’s Studio und bei der berühmten Schauspiellehrerin Stella Adler. Er trat am Theater und in einigen Low-Budget-Filmen von Brian De Palma auf, bevor er 1973 durch die Rolle als Kleinkrimineller in Martin Scorseses "Hexenkessel“ zum Leinwandereignis wurde. De Niro galt lange als prononciertester Vertreter des Method Acting, eines psychologischen Schauspielstils, den er für seinen Freund Scorsese auf eine charakteristische, fiebrige, fast hysterische Weise interpretierte – etwa als Soziopath in "Taxi Driver“ oder mit dem Oscar-prämierten Porträt des Boxers in "Wie ein wilder Stier“.

Andere Facetten seines Könnens zeigte er unter der Regie von Francis Ford Coppola, für den er als junger Vito Corleone in den "Pate“-Filmen vor der Kamera stand, oder in Michael Ciminos grandiosem Antikriegsfilm "Die durch die Hölle gehen“: Hier entwickelte De Niro autoritäre Macho-Charaktere, deren Gewaltbereitschaft hinter einer stoischen Fassade verborgen ist. In den 90ern erweiterte der Schauspieler sein Repertoire nochmals. Zum einen wechselte er als Regisseur und Chef der Produktionsfirma "Tribeca Films“ auf die andere Seite der Kamera, zum anderen stieg er ins komische Fach ein, was der Star persönlich durchaus für eine darstellerische Herausforderung hält. Wie er sie meistert, ist in Jay Roachs Familienkomödie "Meine Braut, ihr Vater und ich“ zu sehen – übrigens einer von Robert De Niros größten Kassenerfolgen.

6. August 2008, 0.35 Uhr
Die durch die Hölle gehen
THE DEER HUNTER | USA 1978
Darsteller: Robert De Niro, John Savage, Meryl Streep, Christopher Walken
Regie: Michael Cimino

14. August 2008, 0.50 Uhr
Wie ein wilder Stier
RAGING BULL | USA 1979
Darsteller: Robert De Niro, Cathy Moriarty, Joe Pesci, Frank Vincent
Regie: Martin Scorsese

14. August 2008, 22.45 Uhr
Meine Braut, ihr Vater und ich
MEET THE PARENTS | USA 2000
Darsteller: Robert De Niro, Ben Stiller, Blythe Danner, Teri Polo
Regie: Jay Roach

17. August 2008, 23.30 Uhr und 18. August, 2.10 Uhr
1900 – 1.Teil:Gewalt, Macht, Leidenschaft
1900 – 2.Teil: Kampf, Liebe, Hoffnung

NOVECENTO | Deutschland/Italien/Frankreich 1975 und 1976
Darsteller: Gérard Depardieu, Robert De Niro, Dominique Sanda, Burt Lancaster, Donald Sutherland
Regie: Bernardo Bertolucci

20. August 2008, 0.05 Uhr
Die Nacht von Soho
NIGHT AND THE CITY | USA 1992
Darsteller: Robert De Niro, Jessica Lange, Alan King, Jack Warden
Regie: Irwin Winkler

22. August 2008, 0.05 Uhr
Casino
USA 1995
Darsteller: Robert De Niro, Joe Pesci, Sharon Stone, Don Rickles
Regie: Martin Scorsese

24. August 2008, 23.30 Uhr
Goodfellas – Drei Jahrzehnte in der Mafia
GOODFELLAS | USA 1990
Darsteller: Robert De Niro, Ray Liotta, Joe Pesci, Lorraine Bracco
Regie: Martin Scorsese

25. August 2008, 1.55 Uhr
Stanley & Iris
USA 1989
Darsteller: Jane Fonda, Robert De Niro, Swoosie Kurtz, Martha Plimpton
Regie: Martin Ritt

3. September 2008, 0.20 Uhr
Kap der Angst
CAPE FEAR | USA 1991
Darsteller: Robert De Niro, Nick Nolte, Jessica Lange, Juliette Lewis
Regie: Martin Scorsese

6. September 2008, 1.15 Uhr und 2.50 Uhr
Der Pate – Die Saga, 1. und 2.Teil
THE GODFATHER SAGA – PART I-II | USA 1977
Darsteller: Al Pacino, Marlon Brando, Robert De Niro, Diane Keaton
Regie: Francis Ford Coppola

13. September 2008, 1.20 Uhr und 2.55 Uhr
Der Pate – Die Saga, 3. und 4.Teil
THE GODFATHER SAGA – PART III-IV | USA 1977
Darsteller: Al Pacino, Marlon Brando, Robert De Niro, Diane Keaton
Regie: Francis Ford Coppola

NewsDe Niro erhält den Kristallglobus für sein Lebenswerk ...
(12.06.2008)

Robert De Niro wird auf dem diesjährigen, 43. Karlovy Vary Filmfestival in Tschechien am 4. Juli 2008 für sein Lebenswerk mit dem Kristallglobus ausgezeichnet. Der zweifache Oscar-Preisträger wurde zuvor dreimal für sein Lebenswerk geehrt: 2001 mit dem Gotham Award, 2003 mit dem American Film Institute - Life Achievement Award und 2008 mit der goldenen Kamera von Hörzu (s. News).

Karlovy Vary Filmfestival


News"What just happened?" in Cannes...
(01.05.2008)

Im Rahmen der diesjährigen internationalen Filmfestspiele von Cannes (14.-25. Mai 2008) wird Schauspieler Robert De Niro die goldene Palme, den Preis für den besten Film, am Sonntag, den 25. Mai dem Gewinner überreichen.

Als Abschlußfilm wird die hochkarätig besetzte Hollywood-Satire "What just happened" vorgeführt. Im neuen Film von Barry Levinson spielen neben Robert De Niro weitere Hollywood-Superstars wie Bruce Willis, Sean Penn, John Turturro und Robin Wright Penn.

Die Komödie "What Just Happened" erzählt die chaotischen Erlebnisse des Hollywood-Produzenten Ben (Robert De Niro) während er einen neuen Film produziert...

What just happened
Filmfestival Cannes


NewsDe Niro und Garcia in einem Gangster-Drama...
(20.04.2008)

"Street of Dreams" heißt das neue Gangster-Drama vom Regisseur Raymond De Felitta (Two Family House) nach dem Roman von Hayato Murakami. In den Hauptrollen sollen Robert De Niro, Andy Garcia, Qi Shu und Min-su Choi zu sehen sein.

Der Film, der die wahre Geschichte des japanisch-amerikanischen Gangsters Montana Joe in den USA der 60er Jahre erzählen soll, ist eine gemeinsame Produktion von den USA, Südkorea und Japan. De Niro soll in dem Film einen italienischen Mafiaboss spielen.
Fred Roos, der "Der Pate II" & "Der Pate III" produzierte, soll an der Produktion beteiligt sein.

http://film.the-fan.net/?titel=21667/


NewsDe Niro in "Everybody's fine"...
(08.04.2008)

Robert De NiroRobert De Niro soll in dem neuen Drama von Regisseur Kirk Jones (Waking Ned) die Hauptrolle spielen. Der Film ist ein Remake von "Allen geht's gut (Stanno tutti bene)" aus dem Jahr 1990 mit Marcello Mastroianni in der Hauptrolle.

In weiteren Rollen sollen Sam Rockwell, Drew Barrymore und Kate Beckinsale zu sehen sein.

De Niro spielt einen Witwer, der fast keinen Kontakt zu seinen Kindern hat. Alles, was er über sie wußte, erfuhr er über seine nun verstorbene Frau. Also beschließt er, seinen erwachsenen Kindern, die überall verstreut im Lande leben, überraschende Besuche abzustatten.

http://film.the-fan.net/?titel=21510/


NewsScorsese überreicht De Niro die goldene Kamera...
(07.02.2008)

Robert De Niro gewinnt die goldene KameraDer Höhepunkt der diesjährigen Verleihung der goldenen Kamera von Hörzu war die Ehrung der Schauspiel-Legende Robert De Niro mit der goldenen Kamera für sein Lebenswerk.

Die Einleitung zur Preisübergabe übernahm Mario Adorf:
"Wie begründet nun die Jury ihre Wahl:
Keiner spielt mit einer solchen Hingabe, keinem gelingt das Wunder der Verwandlung so konsequent wie dem zweifachen Oscar-Gewinner Robert De Niro. Das Kino verdankt dem Schauspieler, Regisseur und Produzenten unvergeßliche Momente. Er ist unangefochtener Meister in der Kunst, sich als Person völlig in einer Rolle aufzulösen".

Regiemeister Martin Scorsese, der mit De Niro acht seiner beseten Filme gedreht hat, überreichte, begleitet vom großem Beifall und Standing Ovations, dem sichtlich gerührten De Niro die goldene Kamera für sein Lebenswerk.

Robert De Niro bedankte sich auf seine schüchterne, bescheidene Art für die Ehrung: "Was für ein Privileg, diesen besonderen Preis entgegennehmen zu dürfen. Ich bin überwältigt und danke Ihnen sehr sehr herzlich. Ein Preis, wie die goldene Kamera, erinnert einen daran, daß Filme uns weltweit vereinen." sagte De Niro und bedankte sich dann in deutscher Sprache mit dem Satz: "Ich bedanke mich sehr für diese Ehre!"

Goldene Kamera 2008 - Robert De Niro Impressionen

http://www.goldenekamera.de/

Galerie: Die Gala
http://www.goldenekamera.de/?content=2008gallery_gala


NewsDe Niro erhält die goldene Kamera für sein Lebenswerk...
(23.01.2008)

Robert De NiroRobert De Niro ist Preisträger der diesjährigen GOLDENEN KAMERA von HÖRZU. Auf der Verleihung der goldenen Kamera, die am 06. Februar 2008 stattfindet, wird De Niro für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Mit Rollen wie der Vietnamveteran Travis Bickle in "Taxi driver", der Boxer aus der Bronx in "Wie ein wilder Stier" oder der unerschrockene Don Vito Corleone in "Der Pate II" konnte De Niro Millionen von Zuschauern auf der ganzen Welt begeistern.

Der zweifache Oscar-Preisträger wurde zuvor zweimal für sein Lebenswerk geehrt: 2001 mit dem Gotham Award und 2003 mit dem American Film Institute - Life Achievement Award.

Am 6. Februar 2008 – am Vorabend der Berlinale-Eröffnung – wird die GOLDENE KAMERA von HÖRZU zum 43. Mal verliehen. Zum elften Mal moderiert der vierfache Goldene Kamera-Preisträger, Thomas Gottschalk, die glamouröse Gala, die in der Ullsteinhalle Berlin stattfindet. Zwei Tage später, am 8. Februar 2008, 21.15 Uhr, wird sie im ZDF zu sehen sein.

http://www.goldenekamera.de/


News De Niro produziert Michael Manns Public Enemies...
(11.01.2008)

Michael Manns neues Projekt dreht sich um den Bankräuber John Herbert Dillinger (gespielt von Johnny Depp), den ersten Verbrecher, den das FBI als "Staatsfeind Nr. 1" bezeichnete. Er und seine Bande waren auf Bankraub spezialisiert. Das FBI setzte auf ihn das bis dahin höchste Kopfgeld der modernen Zeit aus: 25.000 US-Dollar.

Christian Bale soll den FBI-Agenten Melvin Purvis spielen.

Der Film soll von Robert De Niro produziert werden, und die Dreharbeiten beginnen im März in Chicago.

Infos zum Film

ältere News ...
FanShop
DVDs, VHS
Bücher über Robert De Niro
Robert De Niro DVDs & VHS

bei Amazon.de, Emunio.de, buch.de
Musik CDs
Bücher über Robert De Niro
Robert De Niro CDs (Soundtrack)

Bücher
Bücher über Robert De Niro
Bücher über Robert De Niro (Deutsch und englisch)

Poster
Filmplakate, Poster, Fotos zum Film
Filmplakate
Poster
Starfotos

 
Navigation:Synchron SynchronTV-Guide TV-GuideNavigationSeite vorSeite zurückTop
 

© 2000-2013 The-Fan.Net
Startseite |FilmFan Community | Film-Datenbank | Star-Datenbank | Kinostarts | DVD-Neuheiten | TV-Tipps | Diskussionsforum | Gewinnspiele |
Robert De Niro | Al Pacino | Marlon Brando | Suche | Sitemap | Nutzungsbedingungen | Impressum | Feedback